Schnelle Hilfe bei Haarausfall

Ein Haarausfall kann mehrere Ursachen haben – das Alter, stetiger Stress, eine Krankheit oder ein Nährstoffmangel kommen hierfür beispielsweise in Frage. Folglich ist ein Haarausfall nicht nur äußerst unangenehm, sondern mindert bei vielen Menschen auch das Selbstwertgefühl. Was kann also dagegen getan werden? Nachfolgend wird in Erfahrung gebracht, welche Mittel eine schnelle Hilfe versprechen und sofort angewendet werden können:

 

Sofortige Hilfe bei einem Haarausfall: Die Perücke

 

Gegen den Ausfall der Haare verspricht eine Perücke die schnellste Hilfe, denn diese wird einfach aufgesetzt und schon ist von kahlen Stellen auf dem Kopf nichts mehr zu sehen. Wer unter einem medizinisch bedingten Haarausfall leidet, bekommt die Kosten für eine Perücke sogar vollständig erstattet. Gerade bei einer teuren Echthaarperücke stellt dies einen Vorteil dar. Bevor jedoch eine Perücke angeschafft wird, sollten einige wichtige Faktoren beachtet werden:

 

Unterscheiden lässt sich grundsätzlich zwischen Kunsthaar – und Echthaarperücken. Kunsthaarperücken wirken in der Regel nicht so real wie Echthaarperücken und lassen sich zudem nicht stylen – dafür sind diese aber günstiger und pflegeleichter als Echthaarperücken. Echthaarperücken entsprechen hingegen einem realen Erscheinungsbild von Haaren und wirken daher wie echte Haare: Die Perücke fällt daher erst gar nicht auf. Gleichzeitig können Echthaarperücken wie die eigenen Haare gestylt werden. Beachtet werden sollte hier jedoch, dass Echthaarperücken gut gepflegt werden müssen und deutlich teurer sind als Kunsthaarperücken. Weiterhin ist vor dem Kauf genau auf die Haarstruktur und die Haarfarbe der jeweiligen Perücke zu achten, denn diese sollte natürlich dem eigenen Haar entsprechen. Nicht zuletzt muss auf die Passform geachtet werden: Die Perücke soll beim Tragen schließlich nicht vom Kopf rutschen. Eine schnelle Hilfe bei dem Ausfall der Haare versprechen Perücken grundsätzlich bei Frauen, Männern und Kindern.

 

Weitere Informationen zur passenden Perücke gibt es auf peruecke.de.

 

Hausmittel, welche sofort gegen den Haarausfall helfen

 

Mit Hilfe von einfachen Hausmitteln kann sofort gegen den Ausfall der Haare vorgegangen werden. Zum einen lässt sich hier Kamillentee anwenden, denn dieser weist bestimmte Wirkungen auf die Haut-Talg-Produktion auf. Angewendet werden kann dieser, indem dieser in kalter Form in die Haare einmassiert wird und nach einigen Minuten wieder ausgewaschen wird. Dieser Prozess sollte mehrmals pro Tag wiederholt werden. Zum anderen hilft Aloe Vera gegen den Ausfall der Haare. Gleichzeitig regt Aloe Vera sogar noch das Haarwachstum an: In Form von Gel oder Saft kann das Wundermittel einfach in die Haare einmassiert – und auf die Kopfhaut aufgetragen werden. Nach circa 3 Stunden wird das Gel oder der Saft dann wieder ausgewaschen.

 

Brennnessel hat sich ebenfalls als Mittel gegen den Ausfall der Haare bewährt, denn die Samen der Pflanze weisen Stoffe auf, welche das Haarwachstum anregen – und den Haarausfall damit stoppen können. Wer zwei bis drei Esslöffel der Samen täglich zu sich nimmt, kann schnell von der Wirkung profitieren. Darüber hinaus gibt es zahlreiche pflanzliche Öle, welche gegen den Haarverlust helfen: Dazu zählen vor allem Jojobaöl, Arganöl und Amlaöl. Für die bestmögliche Wirkung werden die Öle einfach in die Haare und die Kopfhaut einmassiert und nach einer Nacht ausgewaschen.

 

Tatsächlich stellt auch Apfelessig ein Wundermittel gegen den Haarverlust dar, denn dieser unterbindet vor allem den Haarbruch: Gemischt werden sollte dieser mit Wasser, um diesen anschließend in die Haare einzumassieren und nach einigen Minuten wieder auszuwaschen. Ein weiteres effektives Hausmittel gegen den Ausfall von Haaren stellt Kaffee dar. Das liegt vor allem am enthaltenen Koffein: Wird der Kaffee nach dem Abkühlen in die Haare und auf die Kopfhaut aufgetragen, so regt das Koffein die Durchblutung an und regt somit das Haarwachstum an.

 

Des Weiteren kann Bier gegen den Haarausfall anwirken. Das liegt vor allem an dem enthaltenen Vitamin B, welches für die Haare von wichtiger Bedeutung ist: Daher sollten die Haare circa ein bis zweimal pro Woche mit Bier durchgespült werden und anschließend nach einigen Minuten gründlich gewaschen werden. Nicht zuletzt kann auch Zitronensaft als Hausmittel gegen den Haarausfall eingesetzt werden: Dieser beseitigt die toten Zellen in den Haaren und sorgt darüber hinaus dafür, dass der pH-Wert der Haare reguliert wird.

 

Vitamine und Mineralstoffe können den Haarausfall schnell stoppen

 

Vitamine und Mineralstoffe spielen für ein gesundes Haarwachstum eine wichtige Rolle. Wer an einem Haarausfall leidet, kann mit diesem mit den geeigneten Vitaminen und Mineralstoffen daher durchaus entgegenwirken. Unter anderem hilft Vitamin B12 gegen den Verlust der Haare: Das Vitamin hat äußerst positive Auswirkungen auf das Haarwachstum und steht unter anderem auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zur Verfügung. Des Weiteren können diverse Aminosäuren gegen den Haarverlust helfen: Dazu zählt unter anderem L-Cysteine, denn diese Aminosäure hilft dabei, freie Radikale abzubauen und wirkt somit dem Haarverlust entgegen.

 

Besonders wirksam gegen ausfallende Haare sind auch Kollagen und Hyaluronsäure: Diese beiden Wirkstoffe beinhalten unter anderem Aminosäuren, welche dem Haar Spannkraft verleihen. Zudem befinden sich wichtige Stoffe für die Kopfhaut in diesen. Nicht zu unterschätzen ist außerdem die Kraft von Antioxidantien, denn diese wehren freie Radikale im Körper ab und schaffen damit eine perfekte Grundlage für ein gesundes Haar und ein natürliches Haarwachstum. Gerade Vitamin C, A und E sind hier besonders wirksam. Aber auch Grüntee-Extrakt, welcher meist in Form von Pillen angeboten wird, kann gegen den Ausfall der Haare helfen. Das Gleiche gilt für Kurkuma-Extrakt, welcher ebenfalls in Form von Pillen zur Verfügung steht.

 

Nicht vergessen werden sollten darüber hinaus Biotin und Eisen in Form von Nahrungsergänzungsmitteln: Biotin stärkt unter anderem die Haare sowie den Stoffwechsel. Es gibt außerdem Biotin-Formeln, welche hochwirksam gegen den Ausfall der Haare sind: Meist befinden sich neben Biotin in diesen auch Zink, Folsäure, Selen, Kupfer, Beta Carotin und Vitamin C. Eisen stärkt ebenfalls die Haare, denn wer an einem Eisenmangel leidet, hat in der Regel dünnere und brüchigere Haare.

 

Stress vermeiden, um den Haarausfall schnell zu unterbinden

 

Tatsächlich kann der Grund für den plötzlichen Haarausfall in zu hohem Stress liegen: Wer zum Beispiel durch die Arbeit unter Dauerstress oder chronischem Stress leidet, leidet nicht selten auch unter einem Haarverlust. Natürlich kann auch familiärer Stress beziehungsweise Stress, welcher im Alltag anfällt, zu einem Ausfall der Haare führen. Dementsprechend sollte gegen den Stress vorgegangen werden: Hilfreichen sind hier unter anderem regelmäßiger Sport und Entspannungsübungen. Auch Konzentrationsübungen können zu einem stressfreieren Leben führen und damit den Haarausfall unterbinden. Darüber hinaus ist der Schlaf ein wichtiger Faktor im Kampf gegen den Stress, denn häufig führt Schlafmangel zu übermäßigem Stress.

 

Kopf und Haare schützen, um dem Haarausfall entgegenzuwirken

 

Durch eine starke Belastung der Haare kann natürlich ebenfalls ein Haarausfall ausgelöst werden. Daher kann gegen den Ausfall der Haare schon helfen, diese mehr zu schützen und bestimmte Faktoren zu eliminieren: Gerade Kosmetikgeräte wie ein Föhn oder ein Glätteisen können zu dem Ausfall der Haare führen und sollten daher vermieden werden. Wer den Föhn dennoch benutzen möchte, sollten diese nicht auf die heißeste Stufe einstellen. Genauso sollten chemische Kosmetikmittel vermieden werden, denn diese können zu einer Zerstörung der Haarstruktur führen. Im Gegenzug kann die regelmäßige Anwendung von Koffein-Shampoos oder Thymus-Präparaten schnell gegen den Haarverlust helfen.

 

Ätherische Öle gegen den Haarausfall

 

Eine weitere Hilfe bieten ätherische Öle, denn diese beruhigen unter anderem die Kopfhaut. Gleichzeitig stärken diese die Haarstruktur und sorgen damit auch für ein gesünderes Wachstum der Haare. Ebenso sorgen ätherische Öle für eine bessere Durchblutung der Haarwurzel, was natürlich ebenfalls zu einem besseren Wachstum beiträgt. Ätherische Öle, welche sich perfekt für die schnelle Behandlung von einem Haarverlust verwenden lassen, beinhalten unter anderem Lavendel, Wacholder, Salbei, Minze, Zeder, Melisse, Thymian und Rosmarin.

 

Wie Schüssler-Salze helfen können

 

Je nach Ursache des Haarausfalls können auch Schüssler-Salze zum Einsatz kommen, um dem Ausfall der Haare entgegenzuwirken: Bei einem kreisrunden Haarausfall kann unter anderem das Schüssler-Salz Nr. 5 helfen. Bei einem Haarausfall aufgrund einer Medikamenteneinnahme oder einer Impfung können wiederum die Schüssler-Salze Nr. 4 und Nr. 10 helfen. Das Schüssler-Salz Nr. 21 hilft darüber hinaus bei Wachstumsstörungen der Haare, welche zu einem Haarausfall führen.

 

Medikamentöse Behandlung eines Haarausfalls

 

Schnell behandeln lassen sich ausfallende Haare auch medikamentös. Natürlich muss dazu eine Absprache im Voraus mit dem behandelnden Arzt stattfinden, in welcher auch die Ursache für den Haarverlust geklärt wird. Zu den bekanntesten Medikamenten gegen den Ausfall der Haare zählen unter anderem Antiandrogene, Estradiol, Finasterid, Minoxidil, Pantostin und Pantovigar.

 

Haartransplantation als letzter Ausweg

 

Lässt sich mit sämtlichen zuvor erwähnten Methoden nicht mehr gegen den Ausfall der Haare helfen, so stellt der letzte Ausweg für einige Menschen eine Haartransplantation dar. Dabei wird ein Teil des Gewebes einer anderen Körperstelle auf dem Kopf eingepflanzt: Mit der Zeit entwickeln sich dann neue Haare. Es handelt sich jedoch um einen Eingriff, welcher im Voraus gut überlegt werden sollte. Es sollte darüber hinaus beachtet werden, dass sich mit dieser Methode nicht zu 100 % das alte Haarbild erschaffen lässt.

Alternative Haarentfernung mit Epilierer oder Rasierer – Pro und Contra auf einen Blick

Die Haarentfernung mit IPL-Geräten bringt ein Maximum an Komfort und Effizienz mit sich. Da die Anschaffung allerdings nicht ganz billig ist, können Epilierer und Rasierer eine preiswerte Alternative sein. Allerdings sollte ein Blick auf die individuellen Vor- und Nachteile der beiden Methoden geworfen werden, um eine bedarfsgerechte Kaufentscheidung treffen zu können. Die wichtigsten Fakten nachfolgend zusammengefasst.

Epilieren – ein hochwertiges Gerät ist elementar

Viele empfinden das Epilieren im Vergleich zum Rasieren weniger schonend, weil die Körperhaare nicht nur gekürzt, sondern inklusive Haarwurzel entfernt werden. Diese Prozedur ist zwar weniger angenehm als die Rasur, dafür aber wesentlich effektiver. Die Körperbehaarung wächst langsamer nach, das Ergebnis ist langanhaltender. Die Effizienz hängt jedoch stark vom Epilierer ab. Besonders günstige Gerätschaften verfügen über zu wenig Pinzetten, wodurch jede Hautpartie mehrfach bearbeitet werden muss. Das strapaziert die Haut unnötig und kann zu verstärkten Hautirritationen führen. 40 Pinzetten wären wünschenswert. Sind diese darüber hinaus hypoallergisch und das Gerät mit einer wohltuenden Massagefunktion ausgerüstet, trägt die Ausstattung maßgeblich zu einer angenehmeren Anwendung bei. „Epilierer, die wasserfest und somit beim Duschen oder Baden angewendet werden können, garantieren ebenfalls eine sanftere Haarentfernung, da die Haut unter Wasser besser durchblutet wird und sich die Hautporen öffnen, wodurch sich die Haare leichter herauszupfen lassen“, fügt das Vergleichsportal epilierer.org hinzu, das beliebte Epiliergeräte namhafter Marken bewertet und arrangiert hat. Die Plattform empfiehlt etwa 70 bis 100 Euro zu investieren, um von zuverlässigem und gleichzeitig leistungsstarkem Zubehör zur Haarentfernung zu profitieren.

Tipps für eine erfolgreiche Epilation:

  • Aufgrund des geringeren Zugempfindens, ist das Epilieren mit Nass-Epilierer ratsam.
  • Haut vor der Epilation peelen, um Hautschüppchen zu entfernen!
  • Die Haare sollten mehrere Millimeter lang sein, um erfasst werden zu können. Oft werden fünf Millimeter empfohlen. Inzwischen werden aber Geräte verkauft, die sogar Haare ab 0,5 Millimeter
  • Epiliergeräte im rechten Winkel gegen die Wuchsrichtung der Haare über die Haut führen. Dabei leichten (!) Druck ausüben und die Partie mit der anderen Hand leicht straffen!
  • Epilierte Haut unmittelbar mit kaltem Wasser kühlen. Alternativ mit Kühlpads arbeiten. Eis ist für die Regeneration ungeeignet!
  • Lotionen mit Kamille oder Aloe Vera beruhigen gereizte Haut.

Hat sich die Haut erst einmal an die Epilation gewöhnt, schmerzt sie weniger und die Hautreaktionen lassen merkbar nach. Sollte die Haut jedoch nach mehrfacher Anwendung weiterhin stark reagieren, sind Rasur und Haarentfernung mit Lichtimpulsen die besseren Optionen.

Sicherheit und Pflege bei der Nassrasur entscheidend

Beim Kauf eines Rasierers zur manuellen Rasur sind Angebote mit Gelkissen ratsam. Die Gleitfähigkeit wird hiermit optimiert. Auf Rasiergel oder Rasierschaum sollte dennoch nicht verzichtet werden, um die Haut zu schonen. Die Pflegeprodukte sorgen für elastische und weiche Haut. Zudem spielt die Klingenanzahl eine wichtige Rolle. Wie beim Epilierer die Anzahl der Pinzetten, hat die Menge der Klingen direkten Einfluss auf die Effizienz. Je mehr Klingen, desto mehr Haare werden gleichzeitig entfernt. Rasierer mit sieben Klingen sind erschwinglich und den Aufpreis wert.

Tipps für möglichst glatte und gesunde Haut:

  • Hautpartien regelmäßig mit einem Peeling behandeln.
  • Rasierklinge frühzeitig wechseln, um unnötigen Hautreizungen vorzubeugen.
  • Stets entgegen der Wuchsrichtung rasieren.
  • Die Klingen während des Rasiervorgangs möglichst häufig auswaschen.
  • Nach der Rasur milde Lotionen auftragen.

Weitere Tipps, Tricks gegen unangenehme Rasierpickel sowie Produktempfehlungen im folgenden Video:


Abschließend die wichtigsten Vor- und Nachteile der beiden Haarentfernungsmethoden im Überblick:

Epilierer Rasierer
Pro -gründlich

-langanhaltend glatte Haut für mehrere Wochen

-Haut wird vergleichsweise selten gereizt

-Dank Aufsätze für viele Körperregionen geeignet

-Haare wachsen feiner nach

-minimales Verletzungsrisiko

-bei korrekter Anwendung schmerzfrei

-unkomplizierte Anwendung

-schnelle Ergebnisse

-geringe Anschaffungskosten

Contra -je nach Schmerzempfinden unangenehm

-kann Hautirritationen hervorrufen

-hohe Anschaffungskosten

 

-unkomfortabel

-kratzige Stoppeln oft am nächsten Tag spürbar

-Verletzungsgefahr durch scharfe Klingen

-Haut wird nahezu täglich beansprucht

-Haare wachsen vermehrt ein

Fotos von StockSnap (1), devansee (2), kropekk_pl (pixabay-com)

Haarentfernung in der Bikinizone

Wie funktioniert die dauerhafte Haarentfernung mit IPL im Intimbereich?

Damit die Haarentfernung am effektivsten ist, ist es wichtig, dass die Haut vor der Anwendung gut rasiert ist. Mit IPL wird das Licht einer Xenon-Blitzlampe an die entsprechende Hautstelle gelenkt und die Pigmente der Haare wandeln diese Lichtstrahlen dann in Wäre um. Danach wird der Follikel in der Haarwurzel zerstört und wird nicht mehr nachgebildet. Das ist der Grund warum das Haar nicht mehr wächst.

 

Gibt es bei der Behandlung Schmerzen bzw. irgendwelche Risiken?

Die dauerhafte Haarentfernung ist bedenkenlos und ganz ohne Schmerzen.

 

Haarentfernung Intimbereich

Vor allem im Intimbereich werden die lästigen Haare meistens entfernt und wachsen, aber genau so schnell wieder nach wie sie entfernt wurden. Mit IPL ist es auch möglich im Intimbereich dauerhaft alle Haare zu entfernen (Haarentfernung Intimbereich) und auch hier kann der Lichtstrahl von IPL gedankenlos angewendet werden. Es kann nur sein, dass während der Behandlung im Intimbereich leichte Schmerzen auftreten, da dieser Bereich viel sensibler ist, als der Rest des Körpers.

 

Welche IPL Geräte sind am besten?

Hier muss vor dem Kauf überlegt werden für welche Körperteile das Gerät eingesetzt werden sollte, denn es gibt verschiedene Geräte für zum Beispiel die Intimzone. Des Weiteren gibt es auch Geräte mit wechselbaren Aufsätzen.

 

Die richtige Anwendung von IPL im Intimbereich

Wie bereits erwähnt, sollten die Schamhaare vor der Anwendung rasiert werden. Ideal hierfür sind zwei bis drei Tage vor der Anwendung. Die Intensität des Lichtes kann man an die Beschaffenheit der Haut und der Haare anpassen und dann können die Haare mit dem richtigen Aufsatz für den Intimbereich beseitigt werden.

 

Muss man das Gerät nur einmal anwenden, um die Haare dauerhaft zu entfernen oder ist einen wiederholte Anwendung notwendig?

Um einen dauerhaften und guten Erfolg im Intimbereich zu erhalten, ist es wichtig die Anwendung zu wiederholen. Am Beginn soll das mindestens alle zwei Wochen passieren und danach alle vier Wochen. Mit der Zeit vergrößern sich die Abstände immer mehr, bis die Anwendung irgendwann nicht mehr notwendig ist. Nach ca. 10 Behandlung sollten die Haare dauerhaft entfernt sein.

Wichtige Informationen zu IPL

Auch wenn die Geräte etwas unschuldig aussehen, haben viele Menschen Respekt davor. Dies ist auch nicht unbedingt verkehrt, weil damit die Bedienungsanleitung gut gelesen wird. Bevor die Behandlung beginnt, sollten zu enthaarende Stellen gut rasiert werden. Auf er Hautoberfläche verbeiben Haare, die dank der Lichtimpulse erhitzt und damit verkokelt werden. Die Benutzung ist sehr einfach und das Gerät wird dann Stück für Stück über die Schienbeine und Waden bewegt.

Die Stellen sollten getroffen werden, damit diese nicht doppelt behandelt werden. Die Haut könnte sonst irritiert werden. Es gibt dabei keine Schmerzen und das Verfahren ist absolut einfach. Schon nach ersten Behandlungen wachsen die Haare nicht flächendeckend nach, doch nur eine einzige Anwendung ist nicht ausriechend. Alle Körperpartien können behandelt werden, egal ob Bikinizone, Gesicht oder Körper. Für das Gerät stehen hierbei verschiedene Aufsätze zur Verfügung.

Lohnt sich die Haarentfernung mit Licht?

Viele Menschen möchten gerne nie wieder epilieren, wachsen oder rasieren. Nicht nur viele Frauen träumen davon, sondern auch einige Männer. Für die Haarentfernung mit Licht ist ein IPL-Gerät für zu Hause geeignet und dabei wird keine teure Behandlung bei einem Fachmann benötigt. Wer sonst lange Zeit haarfrei bleiben möchte, nutzt oft das Sugaring. Es tut jedoch nicht nur weh, sondern kostet auch Zeit und Geld. IPL steht bei der Haarentfernung Licht für Intense Pulse Light oder auch blitzartige Lichtimpulse. Termine bei der Kosmetikerin werden nicht benötigt und die Prozedur ist auch noch schmerzfrei. Zwar muss nicht zu der Königsklasse der IPL-Heimgeräte gegriffen werden, doch dennoch handelt es sich nicht um ein sehr günstiges Unterfangen.

Was ist für die Haarentfernung zu beachten?

Wer sich bei den Geräten für dem Heimgebrauch umsieht, findet auch einige günstige Alternativen. Natürlich ist immer die Frage, ob die Wirksamkeit so hoch ist wie bei einem teuren Gerät. Die Hersteller der Testsieger versprechen in der Regel nicht zu viel bei ihren Produkten und somit werden deutliche Effekte schon nach der ersten Behandlung gesehen. Die intensiven Lichtimpulse treten dann blitzartig aus und der Haarbald wird zerstört. Mit der Zeit fällt das Haar dann von selbst aus. Das Prinzip ist der Lasertechnik etwas ähnlich, nur wird bei IPL auf ein Licht mit verschiedenen Wellenlängen zurückgegriffen. Im Vergleich zu dem Laser können mehr wie nur einzelne Haare gleichzeitig behandelt werden und damit wird viel Zeit gespart.

Infos zur Haarentfernung mit IPL Lasertechnik

Die moderne Laser Haarentfernung für zuhause

Um die lästige Körperbehaarung dauerhaft zu entfernen, sind einige Schritte und viel Geduld notwendig. In erster Linie ist es wichtig, das hartnäckige Haar an seiner Wurzel zu packen. Das Ziel lässt sich besonders gut mit einem IPL Lasergerät erreichen. Die Haare werden so durch Zerstören der Haarwurzel, endgültig entfernt. Es bedarf für die permanente und optimale Haarentfernung Laser. Er kann die Haare, die sich im Wachstum befinden am besten entfernen. Auf diese Weise wird der Haut die Reizung, durch tägliche Rasur erspart. Damit endgültig alle unerwünschten Körperhaare zum Beispiel an den Waden erfolgreich entfernt werden, sollte die schonende Laser Haarentfernung mehrfach durchgeführt werden.

 

Test der Laser Haarentfernung

Erstaunlicherweise ist nach wenigen Anwendungen ein deutlicher Rückgang der Behaarung zu bemerken. Die Haut bleibt bis zu 8 Wochen haarfrei. Das wurde bei Laser Haarentfernung Test erzielt, bei einem Rhythmus von 2 Wochen und 4, nachfolgenden Behandlungen. Allgemein kann diese effektive Behandlung alle 2 bis 4 Wochen wiederholt werden um dauerhaft haarfrei zu bleiben.

 

Kosten der Laser Haarentfernung

Der innovative Haarlaser ist vor allem im Preis unschlagbar. Es ist glücklicherweise eine einmalige Investition, die bei guter Behandlung lange anhält. Damit bleiben uns nicht nur die Kosten für die Behandlung im Kosmetikstudio dauerhaft erspart. Mit dem IPL Haarentferner können Sie selbst Ihre Haare Lasern. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Anwenderinnen können sich nun Sorgenfrei auf Parties im Minirock freuen.

 

Dauerhafte Haarentfernung mit Intense Pulsed Light

Dieses einmalige Verfahren dient zur permanenten Haarentfernung mit Lasertechnologie. Es ist mit IPL möglich eine vergleichsweise große Fläche zügig zu behandeln. Es punktet mit dem vollen Spektrum einer Xenon – Lichtquelle, das durch den Einsatz von Filtern auf die nötige und für die Behandlung wirksame Wellenlängenbereiche zwischen 380 u. 1400 nm bei Bestrahlung von bis zu 5 – 30 Joule/Quadratzentimeter bei 20 – 100 Millisekunden pro Blitz arbeitet. Die Geräte für den Privatgebrauch unterliegen strikten Sicherheitsauflagen.

 

Haarentfernung Laser im Einsatz bei verschiedenen Haarpigmentierungen

Das praktische Gerät eignet sich für viele verschiedene Pigmentierungen. Das Ergebnis für die Haarentfernung ist abhängig von der Pigmentierung der Haut und Haare. Ein vollständiges Ergebnis, lässt sich mit 6 bis 30 Anwendungen erzielen. Je dunkler die Haare in ihrer natürlichen Beschaffenheit sind, desto besser zeigt sich das Ergebnis im Testverfahren.

 

Dauerhafte Haarentfernung bedeutet Haare lasern

Nahe zu an allen möglichen Stellen unseres Körpers wachsen mehr oder wenig Haare. In Eigennutzung verursacht Laser Haarentfernung Kosten, die überschaubar sind.